Dyson Staubsauger

Dyson Staubsauger

Dyson ist schon seit langer Zeit für seine hochwertigen beutellosen Staubsauger mit modernster Technik bekannt. Man hat oft schon viel davon gehört, ist sich aber möglicherweise noch unsicher, ob sich der vermeintlich hohe Preis wirklich lohnt und man sich so ein Gerät kaufen sollte. Dyson überzeugt allerdings mit makelloser Qualität, die man so in keinem anderen Konkurrenzmodell so leicht findet – sie fühlen sich besonders hochwertig und solide an. Dazu kommt der hervorragende Kundensupport, wenn mal etwas hakt oder ein Teil defekt sein sollte, wird es direkt vom Fachmann vor Ort ausgetauscht.
Bekannt wurden die Dyson-Staubsaugermodelle zum Teil auch durch die exzellente, unverkennbare Saugleistung, die nicht abreißen will. Sie nehmen deutlich mehr in kurzer Zeit als viele Konkurrenzmodelle auf, was auf die Zyklonen-Technologie der Staubsauger zurückzuführen ist, die so gut wie keine Kraft auch über mehrere Jahre verliert. Man kann damit auf normalen Böden genauso gut wie auf Teppichen oder Couchgarnituren saugen, da auch mehrere Bürstenaufsätze mitgeliefert werden, die sich jedem Anlass anpassen. Dazu kommt für Allergiker der sog. HEPA-Filter, welche Staub- und Schmutzpartikel zuverlässig herausfiltert, um eine saubere Luft beim Saugen genießen zu können.

Dyson-Modelle für Tierhalter

Natürlich denkt man auch an Personen, die besonders oft den Haushalt reinigen müssen, was bspw. durch Tiere im Haus schnell passieren kann. Hier sind oft spezielle Aufsätze notwendig, die von Dyson direkt mitgeliefert werden, damit man auch als Tierhalter ganz unkompliziert die Wohnung oder das Haus staub- und schmutzfrei halten kann.

Lange Qualität der beutellosen Staubsauger von Dyson

Auch nach vielen Einsätzen verlieren die Staubsauger hier nicht ihre ganze Saugkraft, wie es sonst bei anderen Modellen schon mal vorkommen kann. Man kann hier immer ungestört weitersaugen, durch den durchsichtigen Auffangbehälter kann man außerdem dauerhaft überprüfen, wie voll dieser ist und ihn bei Bedarf ausleeren.

Der Dyson Staubsauger provoziert – und das nicht zuletzt wegen seines “spacy” Designs, das klar die jüngere Käuferschicht anspricht. Doch mit einem solchen Modell sind neben der Ersparnis von Staubbeuteln auch noch eine Vielzahl von weiteren Vorteilen verbunden. Die Reinigung des Schmutzbehälters ist beispielsweise schon nach wenigen Sekunden erledigt und unterbricht so nur äußerst selten einen akuten Saugvorgang.

Auch das Innenleben der Modelle sorgt für mächtig Wirbel: Ausgestattet mit der patentierten Root Cyclone Technologie stellen sie einige Mitbewerber, die preislich deutlich höher angesiedelt sind, deutlich in den Schatten. Ebenso überzeugend finden viele Käufer, dass mit dem Gerätekauf keinerlei Folgekosten verbunden sind. Hinzu kommt, dass das Unternehmen von seinen Produkten durchaus überzeugt zu sein scheint: Warum sonst sollte es sonst auf alle Teile ausnahmslos sage und schreibe 5 Jahre Garantie geben?

Ein wirklich respektabler Vertrauensbeweis, der zudem das Risiko des Kunden, in den ersten Jahren der Nutzung auf etwaig eintretenden Reparaturkosten bei Mängeln oder Defekten sitzen zu bleiben, nahezu komplett minimiert. Konkurrierende Hersteller können hier nur mit 2 Jahren gesetzlicher Gewährleistung punkten. Auch die Bedienbarkeit ist jedem fall absolut ausreichend. Eine Anleitung ist nur in den seltensten Fällen vor der ersten Inbetriebnahme nötig, da sich sämtliche Funktionen beinahe von selbst erklären sollten. Auch das Zusammenstecken aller Teile des Staubsaugers ist absolut unkompliziert und ist innerhalb von nur wenigen Sekunden erledigt.

Bisher ist uns ebenso kein einziger Fall bekannt, in der unangenehme Gerüche aus der Abluft des zuverlässigen Filters ausgetreten sind. Aufgrund der Tatsache, dass auch hier ein HEPA-Filter zum Einsatz kommt, spielen mittlerweile immer mehr Allergiker mit dem Gedanken einer eventuellen Neuanschaffung.