Zyklonstaubsauger

Zyklonstaubsauger

Grundsätzlich ist die Auswahl des passenden Staubsaugers nicht wirklich schwer. Sicherlich bedarf es vor einer eventuellen Kaufentscheidung durchaus einer gründlichen Recherche und sollte zudem stets ein Preisvergleich angestellt werden – die meisten Kriterien, die hierbei eine Rolle spielen, erklären sich aber meist von selbst. Einerseits muss das Preis-Leistungsverhältnis stimmen – d.h. der Preis sollte den Attributen und der Leistung des jeweiligen Modells entsprechen. Zudem legen immer mehr deutsche Kundinnen und Kunden wert auf eine zeitgemäße und wertige Verarbeitung, um sicherstellen zu können, dass der Artikel auch nach einem kleineren Sturz noch voll funktionsfähig ist und keine weiteren Schäden, Defekte oder eventuelle Mängel davon trägt. Doch in letzter Zeit häufen sich im Internet vermehrt die Anfragen nach einer Alternative zum klassischen Staubsauger, welcher in regelmäßigen Abständen einen neuen Staubbeutel benötigt: dem Zyklon Staubsauger.

Zyklon Staubsauger Test – welche Gründe sprechen für die Technologie?

Als Marktführer auf diesem Gebiet hat sich insbesondere das englische Unternehmen mit Sitz in Malmesbury durchgesetzt. Die zugrunde liegende Technologie ermöglicht es, dass der Schmutz und die angesaugte Luft getrennt werden. So wird eine kontinuierliche und vollständige Saugleistung über mehrere Tage hinweg gewährleistet. Doch nicht nur das – sofern der entsprechende Behälter nicht komplett mit Schmutz, Staub, Dreck oder Fusseln gefüllt ist, besteht immer noch eine hundertprozentige Saugleistung – wirklich erstaunlich!

Erst dann, wenn kein weiterer Staub mehr aufgenommen werden kann, muss der Behälter geleert werden. Bisher kam es allerdings nur ein einziges Mal vor, dass Zyklon Staubsauger im Test mit dem ersten Platz abschnitten, Dies liegt hauptsächlich daran, dass die an Vergleichen beteiligten Redakteure häufig bemängeln, dass das Auswaschen der genutzten und zuvor noch mit Staub befüllten Boxen unhygienisch ist. Der eingesetzte HEPA-Filter muss aber lediglich alle 6 Monate – unabhängig von der Anzahl der Einsätze – gereinigt werden. Doch auch die modernste Technologie hat kleinere Nachteile bzw. Kinderkrankheiten. Viele Käufer von Zyklon Staubsaugern sind zwar begeistert von der einfachen Handhabung im Alltag und der hohen Saugleistung, bemängeln jedoch in ihren Erfahrungsberichten, dass sich für das menschliche Ohr unangenehme Geräusche während der Nutzung entwickeln.

Ähnlich revolutionär ist auch die von der Marke Bosch entwickelte SelfClean-Funktion, welche auch auf dem europäischen Markt immer mehr Anklang findet. Die aller kleinsten Schmutzpartikel werden noch während des Reinigungsvorgangs herausgefiltert, während alle größeren “Brocken” schlicht weg herunterfällt und so bis zur nächsten Leerung der Box eingelagert wird. Auch wenn die entsprechenden Systeme teils noch in den Kinderschuhen stecken, tendieren immer mehr Konsumenten in Richtung eines beutellosen Staubsaugers. Viele sehen die Vorteile insbesondere in der absolut unkomplizierten – wenn auch teils unhygienischen – Reinigung der Schmutzbehälter und der damit einhergehenden Kostenersparnis, die je nach Nutzungsverhalten mehrere hundert Euro im Jahr betragen kann. Kein Wunder also, dass das Interesse deutscher Konsumenten an einem Zyklon Staubsauger Test weiter steigt.